Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘allewelt’ Category

Erkenntnis mit Banane

Folgende neue Erkenntnisse im Umgang mit Bananen konnte ich gewinnen:

  1. wenn man Bananen über Nacht bei Außentemperaturen im zweistelligen Minusbereich im Auto lässt, frieren sie ein
  2. die Schale von gefrorenen Bananen färbt sich dunkel
  3. beim Auftauen dunkelt die Schale noch erheblich nach und wird fast schwarz, dabei macht es überhaupt keinen Unterschied, ob die Banane im Kühlschrank aufgetaut wird oder bei Raumtemperatur
  4. in der schwarzen Schale steckt eine unversehrte, frische und verzehrbereite Banane

wieder was gelernt…

Advertisements

Read Full Post »

Wetterkapriolen

Ob sich da wohl jemand vertippt hat?

Geschneit hat es gestern hier jedenfalls nicht. Weder in 0 m noch in 300 m noch in 26.000 m Höhe. Obwohl. Über 0 m und 26.000 m kann ich nichts sagen. Weder habe ich ein 400 m tiefes Loch gegraben noch bin ich durch die Stratosphäre geflogen…

Read Full Post »

10er-Listen, die dritte: Verzicht

Nach mehr als einem Jahr nun endlich eine Fortsetzung der 10er-Listen (hier Liste 1 und Liste 2), dieses Mal:  10 Dinge auf die ich 2011 ganz gut verzichten könnte:

  1. Staubwolkenverursachende Vulkanausbrüche, die mich länger an Orten festhalten als geplant und andere unvorhersehbare naturgegebene und unabwendbare Unbillen wie verregnete Sommer, zu warme Winter und nasse Keller
  2. Modehypes, die eigentlich Modesünden sind und sicherlich Augenkrebs verursachen, wenn man zu lange hinsieht
  3. Modepüppchen, die diesen Modehypes verfallen und dann – geklonten Barbies gleich – durch die Gegend laufen
  4. Ausfälle teurer Großgeräte in meinem Umfeld (Autos, Kühlschränke, …)
  5. die große Sommerloch-Schweinegrippen-Acrylamid-oder sonstwas-Panik, ach Mist, zu spät… dieses Jahr ist es Dioxin…. und das ganz ohne Sommerloch
  6. zuwenig Gesellschaft von den wenigen Menschen, mit denen ich nie genug Zeit verbringen kann (hachnaja, all die vollen Terminkalender der Ü30er sind eine wahre Plage!)
  7. zuviel Gesellschaft von zuvielen Menschen, von denen ich eigentlich gar keine Gesellschaft wollte (weshalb ist der Mensch nochmal ein soziales Wesen und sagt nicht einfach >Du – äh – ich hab grad keine Lust auf dich. Ich melde mich in fünf Jahren. Oder nie.< ?)
  8. ein Monat wie der Oktober 2010
  9. mehr als ein Mitbewohnerwechsel (ich hoffe J. bleibt mir ein Weilchen erhalten)
  10. Sinnlose Sendungen im Fernsehen, über die jeder spricht und über die man deshalb auch sprechen muss, wenn auch nur, um zu sagen, dass sie sinnlos sind.

Read Full Post »

In der vorletzten Nacht 2010 bin ich von merkwürdigen Geräuschen aufgewacht.

Brummen, Knacken, Gluckern.

Als ich der Quelle auf die Spur kam, stand ich vor meinem Kühlschrank mit dem Verdacht, dass irgendwas nicht stimmt.

Etwas stimmte nicht:

Erst hat mir beim Wärmetauscherabtasten ein Metallsplitter die Hand aufgeschlitzt. Dann habe ich blutend festgestellt, dass die Innentemperatur zu hoch, der Wärmetauscher kalt und der Motor heißgelaufen war.

Gar nicht gut.

Notgedrungen tätigte ich also am letzten Tag des letzten Jahres eine Investition und einen Haufen Geld in die Hand genommen, um mir einen neuen Kühlschrank zuzulegen.

Aber ich freu mich auf das Teil!

Read Full Post »

Kälte

..so kann man’s auch ausdrücken..

Read Full Post »

Vorhersage

Als mein kleiner Bruder und ich uns am Wochenende getroffen haben, machte er folgende Vorhersage, im Brustton der Überzeugung:

er: „Diesen Winter wird es eine Seegfrörne geben.“

ich: „Aha. Woher weißt du das denn?“

er: „Hab ich hab dieses Jahr schon oft gehört.“

ich: „Aha.“

PAUSE

er (nachdenklich): „Kann aber sein, dass es dabei meist aus meinem eigenen Mund kam…“

Read Full Post »

Kaffeegleichungen

Heute habe ich das erste Mal bei dem Restaurant mit dem großen gelben M, das auch versucht ein Café zu sein, einen Cappuccino getrunken und bin dabei auf eine interessante Sache gestoßen: kaum hat man seinen Tasseninhalt geleert, erlangt man tiefere Weisheiten.

Weisheit 1:

Kaffeebohne + Liebe = Kaffee

Weisheit 2:

Kaffee +  Glück = Zeit

Hieraus ergeben sich einige interessante Einsichten und einige der größten Rätsel der Menschheit sind gelöst.

Schauen wir uns zunächst das naheliegende an:

  • Kaffeebohne + Liebe = Kaffee
    -> Liebe = Kaffee – Kaffeebohne
    …Liebe ist also Muckefuck
  • Kaffee + Glück = Zeit
    -> Glück = Zeit – Kaffee
    oder
    -> Kaffee = Zeit – Glück
    …aha: das Glück liegt also in der Zeit, in der man auf den Kaffeegenuss verzichtet, bzw. Kaffee ist glücklose Zeit. Sollten wir uns merken.

Und nun führen wir beide Gleichungen zusammen:

Weisheit 2 aufgelöst nach dem Term Kaffee (Kaffee +  Glück = Zeit -> Kaffee = Zeit – Glück) eingesetzt in Weisheit 1 (Kaffeebohne + Liebe = Kaffee) ergibt:

Kaffeebohne + Liebe = Zeit – Glück

hieraus folgt:

  • Liebe = Zeit – Glück – Kaffeebohne
  • Zeit = Kaffeebohne + Liebe + Glück
  • Glück = Zeit – Liebe – Kaffeebohne

Eindeutig ist: die Dinge, nach denen jeder Mensch sich sehnt, nämlich Liebe und Glück, sind nur ohne Kaffeebohnen möglich.

Ich weiß nicht, ob es eine wirklich sinnvolle Strategie ist, diese Botschaft in Kaffeetassen zu verbreiten.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich an dem Wahrheitsgehalt dieser Weisheiten grundsätzlich zweifle.

Read Full Post »

Older Posts »