Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘wochenende’

Mein Studienkollege M.P. und ich haben uns in München verabredet zum Viertelfinale kucken. Das war die beste Idee überhaupt! Wetter, Leute, Ort – alles hat gepasst. Und wie der Abend geendet hat, damit konnte keiner rechnen.

(mehr…)

Read Full Post »

Mein Bier!

Beim Geburtstagsgrillen von E. wollte die kleine A. mein Bier gar nicht mehr loslassen

Sehr zu meiner und Mama C.s Erheiterung, zum Vergnügen von Papa und Onkel (“Badisch’s Bier – brav’s Mädle!”) und zum Entsetzen aller um das Wohl und die rechte Erziehung des Kindes besorgten Anwesenden…

Read Full Post »

Am Freitag war es wieder so weit: zum 60. Mal ist die Nachtregatta “Rund Um” gestartet.

Nachdem letztes Jahr totale Flaute war, war die kleine Brise dieses Jahr schon eine Steigerung (aber die Segler wären bestimmt dankbar für ein/zwei Windstärken mehr gewesen).

Mein kleiner Bruder F. und ich saßen auf der Mauer an meiner Lieblingsinselstelle, haben Eis gegessen (er) bzw. Radler getrunken (ich) und zugesehen, wie sich hunderte von Booten in Startposition bringen.

Nach dem Start haben wir den Grilleimer gepackt und haben auf der anderen Seite der Insel grillend den Booten und der Sonne zugesehen, wie sie hinterm Horizont verschwinden.

Read Full Post »

Samstag Abend wegen Entscheidungsfindungsschwierigkeiten (3 Mädels, 4 Ideen, Wetter) erst mal mit L., I. und ein/zwei Flaschen Wein auf dem Sofa versackt und den Sängerwettbewerb geschaut. Für Lena gefiebert, über Vorurteile monumentalen Frauen gegenüber philosophiert und die Wuschelhaare des Spaniers bewundert.

Gewettet, welches Ex-UdSSR-Land welchem anderen Ex-UdSSR-Land wieviele Punkte zuschustert, mit dem Erfolg, dass ich den weiteren Abend ohne den Einsatz von eigenem Geld verbringen konnte –  Wettschulden sind was feines, wenn man sie nicht selbst hat.

Dann doch noch aufgerafft, die 10 Kilometer nach Österreich gefahren, S., M. und B. im Opal getroffen und gerockt, was das Zeug hält. Der niedliche Steinmetz war auch wieder da, allerdings diesmal mit Freundin, und einer halbherzigen Entschuldigung, dass er “kein schlechter Mensch” ist (seine Worte), auch wenn er sie beim letzten Mal nicht erwähnt hat.

Wegen der vielen Wettschulden von L. und I. zuviel getrunken und Auto in Österreich zurückgelassen.

Kater am Sonntag und trotzdem in einer Regenpause eine kleine Radtour nach Österreich, um das Auto wieder auf heimatlichen Boden zurückzuführen.

Read Full Post »

F. aus dem hohen Norden fuhr von der See zum See, um mich ein paar Tage zu besuchen. Wieder haben wir tapfer allen Versuchungen widerstanden (bekommt man einen Orden für sowas?) und weil das Wetter zum Niederknien war, haben wir den Grilleimer für die Saison eingeweiht, der Sonne beim Untergehen zugeschaut und auch ein kleines Touriprogramm (Pfahlbauten - yeah – wie früher als ich klein war) durchgezogen

Außerdem war Arbeit am Sonntag: Lärm messen bei einer Rodelbahn.

Suchbild: wo wird hier gearbeitet?

F. habe ich kurzerhand mit zur Arbeit genommen und er hat brav bergauf, bergab den Packesel gespielt und Messgeräte, Stativ, Kompass, Klemmbrett, Wasser und Schokolade durch die Landschaft getragen.

Zwischendurch hat sich das Großstadtkind in ihm leise beschwert, dass es die Abgase vermisst aber die Fahrt mit der Sommerrodelbahn hat ihn wieder mit der Bergwelt versöhnt.

Auch der erste Sonnenbrand des Jahres war inklusive. F.s Hut hat glücklicherweise das schlimmste verhindert. Bei mir zumindest.

Die Woche dagegen begann mit der Erkenntnis, dass eine schwache Batterie schlecht, die Mitgliedschaft bei den gelben Engeln gut ist und damit verbunden diese Zwickmühle:

  • entweder stehen bleiben, um zu tanken und dabei riskieren, dass das Auto nicht mehr anspringt oder
  • weiterfahren, um die Batterie wieder aufzuladen und dabei riskieren, dass das Auto stehen bleibt, weil der Tank leer ist.

Aber am Ende war alles gut.

Read Full Post »

Ein unfassbar entspanntes und fabelhaft spaßiges Wochendende liegt hinter mir:

  • Kuscheln bis zum Umfallen mit M. – Mädchenprobleme hin oder her – und die Erkenntnis, dass meine Badewanne für ein Bad zu zweit durchaus geeignet ist.
  • V. endlich mal wiedersehen, von den Mädchen-WG-Zeiten schwärmen und tanzen, tanzen, tanzen.
  • Meine Küche riecht nach Maiglöckchen.

  • Stierfest grandios, wie gehabt.
  • Ein Abschiedsgruß auf zerwühltem Bett

Read Full Post »

Letzten Samstag war “Isle of Music” – die Insel hat gerockt!

Da ich hier wohne und ohnehin nicht zur Ruhe kommen würde, blieb mir ja nichts anderes übrig als mitzufeiern (böse Welt aber auch). Gesagt – getan: ein paar Freunde geschnappt und dann feiern bis zum Schluss.

Mann, hat das gut getan!

Ich glaub, ich muss den niedlichen Steinmetz kontaktieren, mit dem ich in den Morgen getanzt hab, vielleicht möchte er mich ja mal zu einem Feierabendbier einladen.

Und ich glaub, ich muss mich bei C.s Mitbewohner entschuldigen: ich erinnere mich (dunkel zwar, aber ich erinnere mich!), alle seine Drinks geleert zu haben…

Read Full Post »

Ein rundum schönes erstes Wochenende mit Sommer-Feeling war das!

Am Freitag hab ich mir das erste Kleid des Jahres gekauft (Es sieht toll aus! Es steht mir! – ich kann gar nicht aufhören, mich darüber zu freuen!), hab am Samstag die Grillsaison eröffnet (eigentlich hat C. die Grillsaison eröffnet, aber ich hab ihn fürs Feuermachen gelobt und Gegrilltes gegessen), hab einen Schwan mit zuviel Beschützerinstinkt dabei beobachtet, wie er einen Dackel, der beim Stöckchenholen zu nah ans Schwanennest gepaddelt ist, beinahe ertränkt hat (großes Spektakel! armer Wuff…) und bin mit meinem Sonntagsbesuch im Touristenstrom über die Insel geschwommen.

Mehr davon bitte.

Read Full Post »

Mein kleines Schwesterherz hat erfolgreich gezwanzigt und sich einen Tag in London gewünscht, mit einem Besuch beim Löwenkönig als krönenden Abschluss.

Gewünscht – getan: MoMiMi hat ihre Insel für ein langes Wochenende verlassen und ist auf die Insel ihrer kleinen Schwester geflogen.*

(mehr…)

Read Full Post »

MoMiMi ist für ein paar Tage runter von ihrer Insel und rauf auf eine größere: ein Besuch beim Schwesterherz im Engelland steht an – ich freu mich!

Read Full Post »

Older Posts »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.